Den Makler beauftragen

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, egal ob Haus oder Wohnung, der kann dies natürlich selbst tun. Tatsächlich jedoch entscheiden sich die meisten Eigentümer dazu, einen Makler mit der Vermittlung der Immobilie zu beauftragen.

Ein gut ausgebildeter Immobilienmakler hat die beste Übersicht über den Markt und kann, mithilfe der verschiedenen Bewertungsverfahren, den zu erzielenden Kaufpreis der Immobilie genau ermitteln und festlegen.

Wenn Sie einen erstklassigen Immobilienmakler suchen, der Ihre Immobilie bestmöglich verkauft, dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und bewerten ihre Immobilie kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen.

Welche Vorteile bringt die Beauftragung eines Maklers mit sich?

Der für die meisten Eigentümer wohl wichtigste Faktor bei der Beauftragung eines Immobilienmaklers ist die Tatsache, dass der Makler in der Regel einen deutlich höheren Preis erzielen kann. Aufgrund seiner Kontakte und die Vermarktung über alle Kanäle, ist er häufig in der Lage, mehrere Interessenten zu akquirieren, die nicht nur den geforderten Preis anstandslos bezahlen, sondern sich gegenseitig sogar überbieten. Im besten Fall wiegt bereits der bessere Preis die möglichen Kosten für den Makler auf (in vielen Bundesländern teilen sich schließlich Käufer und Verkäufer die Maklerprovision).

Komfortabel ist auch der Rundum-Service, den inzwischen die meisten hauptberuflichen Makler bieten. Ein guter Makler bietet nicht nur ein Vorgespräch, sondern bewertet die Immobilie kostenlos, besorgt Papiere, organisiert Termine, berät Interessenten und bleibt am Ball, übernimmt die Verhandlungen und erledigt einiges mehr. Im besten Fall hat der Verkäufer der Immobilie nichts weiter zu tun, als ab und zu mit dem Makler zu telefonieren und letztendlich die Unterschrift unter den Notarvertrag zu leisten.

Immer dann, wenn es Schwierigkeiten beim Verkauf gibt, weiß der Verkäufer den Makler erst wirklich zu schätzen. Der Makler dient in diesem Fall häufig als Problemlöser.

Woran erkennen Sie einen guten Makler?

Im Grunde kann sich jedermann ein Gewerbe anmelden, sich Makler nennen und Immobilien vermitteln. Es ist daher wichtig, die Qualifikation des Maklers vorab zu prüfen.

Berufsabschlüsse im Bereich von Immobilien sind ein erstes Anzeichen dafür, dass der Makler sich auskennt. Es gibt zum Beispiel den Immobilienkaufmann/Immobilienkauf Frau, den Betriebswirt im Grundstücks- und Wohnungswesen, sowie auch den Kaufmann/Kauffrau der Grundstücks und Wohnungswirtschaft.

Die Mitgliedschaft im Immobilienverband (IVD), der aus dem Ring Deutscher Makler und dem Verband Deutscher Makler hervorgegangen ist, bestätigt Seriosität. Auch die Mitgliedschaft im Bundesverband für die Immobilienwirtschaft (BVFI) ist ein entsprechendes Indiz.

Zudem gibt es die Maklernorm DIN EN 15733. Ein Makler, der nach dieser DIN Norm zertifiziert ist, verfügt über eine ausreichende Fach- und Marktkenntnis.

Was kann man zudem tun, um einen guten Makler zu finden?

Prüfen Sie die Spezialisierung des Maklers. Verkauft er hauptsächlich Gewerbeimmobilien oder Privathäuser und -Wohnungen?

Lassen Sie sich vom Makler Referenzen über vermittelte Objekte zeigen.

Prüfen Sie, ob der Makler sich genug Zeit für die erste Beratung genommen hat. Sind alle Ihre Fragen geklärt? Ist er von sich aus auf die Bewertung der Immobilie, seine Verkaufsstrategie und die ungefähre Dauer der gesamten Abwicklung eingegangen?

Welche Punkte sind noch wichtig, um einen guten Makler zu finden?

Fragen Sie den Makler, wie hoch seine Verkaufszahlen sind und ob er in Ihrem Viertel schon Immobilien verkauft hat.

Klären Sie, ob der Makler, mit dem Sie das Beratungsgespräch haben, Sie betreut, oder ob er eventuell den Auftrag an einen Mitarbeiter weiterleitet.

Fragen Sie den Makler ganz offen nach seiner Haftpflichtversicherung. Bereits kleine Fehler (Zahlendreher) können unter Umständen zu einem beträchtlichen Vermögensschaden führen.

Tipp: der erste Eindruck und das eigene Gefühl liegen oft richtig, bevor das Hirn alle Eindrücke verarbeitet hat. Ist Ihnen der Makler unsympathisch oder fühlen Sie sich nicht rundum wohl, suchen Sie lieber weiter.

Was sollte der Makler für Sie tun?

Vermutlich steht bei Ihnen der erzielbare Preis an erster Stelle. Gleich dahinter kommt meist ein zügiger und problemloser Verkauf.

Aber ein guter Makler sollte für Sie noch viel mehr leisten, wie wir Ihnen kurz darlegen wollen:

Kostenlose Immobilienbewertung

Damit Sie bereits vor Abschluss eines Maklervertrags wissen, welcher Kaufpreis zu erzielen ist, sollte ein guter Makler die Immobilie vor dem Verkauf bewerten, Ihnen die Bewertungsgrundlage und den zustande gekommenen Preis ausführlich erklären und mit Ihnen die Vor- und Nachteile Ihrer Immobilie ausgiebig besprechen. Vielleicht hat der Makler sogar einen Tipp, wie man mit wenig Geld die Immobilie so aufwerten kann, dass sie sich leichter und besser verkauft.

Umfassende Beratung und regelmäßige Berichte

Bereits bei der Erstberatung nimmt ein guter Makler sich ausreichend Zeit und informiert Sie nicht nur über das Verkaufsprozedere, sondern auch über den zeitlichen Ablauf, eventuelle Schwierigkeiten, seine Vermarkungsstrategie und alles andere, was für einen schnellen und reibungslosen Verkauf nötig ist.

Zusammentragen aller nötigen Dokumente

Für einen Immobilienverkauf bedarf es vieler Dokumente. Grundbuchauszüge, Zeichnungen und Pläne, Rechnung von Sanierungsmaßnahmen, ein Energieausweis und einiges mehr sind zwingend nötig, um einen Verkauf überhaupt durchführen zu können. Ein guter Makler trägt alle Dokumente selbst zusammen, wenn Sie ihm eine entsprechende Vollmacht erteilen.

Exposé, Foto und andere Medien

Viele Kaufinteressenten entscheiden häufig anhand von ein paar Bildern im Internet, ob sie überhaupt wegen der Immobilie mit dem Makler Kontakt aufnehmen wollen und ein Exposé anfordern. Ein guter Makler kennt sich daher umfassend mit der Erstellung ansprechender Fotos, Videos und hochwertigen Texten aus. Alternativ beauftragt er jemanden dafür. Sie sollten auf jeden Fall darauf bestehen, dass Ihre Immobilie im besten Licht präsentiert wird.

Die Vermarktungsstrategie

Der Makler sollte seine Vermarktungsstrategie offen mit Ihnen kommunizieren. Die ausschließliche Bewerbung der Immobilie im Internet ist auch heute noch nicht ausreichend. Die Printmedien sind heute immer noch ein ebenso wichtiger Vermarktungskanal. Im Idealfall kann der Makler zudem ein weitverzweigtes Netz an Kontakten für sich nutzen, potentielle Interessenten zu finden.

Abschließende Leistungen

Hat der Makler einen Käufer für die Immobilie gefunden, so sollte keinesfalls an diesem Punkt bereits die Bereitschaft des Maklers enden, Ihnen beim Verkauf zu helfen. Vielmehr kann er durch jahrelange Erfahrung an einem Kaufvertrag ohne Haken und Ösen mitwirken, sich um den Notartermin kümmern und einiges mehr.

Profitieren Sie noch heute von einer unverbindlichen Beratung

Unser Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Angaben zur Person


Kostenfrei anfordern

Angaben zur Immobilie

VerkaufenVermieten



Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie möchten jederzeit über den neuesten Stand der Dinge informiert werden? Dann abonnieren Sie ganz einfach unseren Newsletter und wir schicken Ihnen alle Neuigkeiten sowie Informationen zu unseren Immobilienprojekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü