1. Startseite
  2. Finanzierung
  3. Immobilienmarkt: So zerstören steigende Zinsen den Traum vom Eigenheim

Immobilienmarkt: So zerstören steigende Zinsen den Traum vom Eigenheim

Steigende Zinsen zerstören Traum vom Eigenheim
Autorenbild
Autorenbild

Christoph Doering

Immobilienmakler

Letztes Update: 22. Dezember 2023

Lesedauer: 3 Minuten

Die Lage auf dem Immobilienmarkt kriselt im Moment. Die Immobilienpreise liegen bereits recht hoch und parallel dazu steigen auch die Zinsen für Kredite sprunghaft an. Aus diesem Grund sehen sich viele Leute bald nicht mehr dazu in der Lage, sich noch den Traum eines Eigenheims erfüllen zu können. Früher mussten sich Interessenten vor allem mit den enormen Preisen für Immobilien herumschlagen, doch mit genügend Eigenkapital und einem ordentlichen Polster konnte man einen günstigen Kredit erwerben. Diese Sicherheit scheint nun wegzubrechen.

Fehlende Möglichkeiten sorgen für Städteflucht

Das erste Mal seit Jahren liegt der mittlere effektive Zins für eine zehnjährige Baufinanzierung wieder bei mehr als drei Prozent. Das heißt, dass die Zinsen innerhalb kürzester Zeit von 2,79 auf 3,02 % gestiegen sind. Viele Immobilienbesitzer ziehen daher zurzeit notgedrungen von der Stadt aufs Land um. Einige von ihnen genießen nach kurzer Zeit schon die Vorzüge des Landes, doch ca. 43 % der Umgezogenen können sich vorstellen, wieder zurück in die Stadt zu ziehen, weil sie die Möglichkeiten vermissen, die eine Stadt bieten kann. 6 % der Befragten bereuen ihren Umzug sogar. Allerdings macht die Lage auf dem Immobilienmarkt nicht gerade Hoffnung.

Viele Experten gehen momentan nicht davon aus, dass es einen deutschlandweiten Preisrückgang bei Wohneigentum geben wird. Stattdessen wird sogar eine langsame Preiserhöhung erwartet. Nur in manchen Regionen werden die Preise womöglich wieder zurückgehen. Dieser Meinung ist jedoch nicht jeder, der sich auf dem Immobilienmarkt auskennt. So ist das Institut der deutschen Wirtschaft sowie der Branchenverband ZIA der Meinung, dass die Preise leicht sinken werden. Sie glauben, dass der Boom am Immobilienmarkt aufgrund gestiegener Finanzierungskosten in Kombination mit deutlich höheren Preisen für Baumaterialien bald vorüber sein dürfte.

Viele geben ihren Traum vom Eigenheim auf

Die unübersichtliche Lage, die den meisten wenig Mut zur Hoffnung macht, sorgt dafür, dass viele Interessenten ihren Traum von einer eigenen Immobilie aufgeben und sich vom Immobilienmarkt zurückziehen. Das sorgt wiederum dafür, dass es zu einer mangelnden Nachfrage kommt. Dadurch entsteht wieder eine allgemeine Preisminderung. Um die weiterhin ansteigende Zinsbelastung auszugleichen, dürfte die Preissenkung jedoch kaum ausreichen. Grundsätzlich gehen viele der Experten deshalb weiterhin von weitersteigenden Bauzinsen im Laufe des Jahres aus. Diese Prognose ist kein Wunder, denn momentan sind die Zinsen so hoch wie das letzte Mal vor zehn Jahren. Manche gehen dennoch davon aus, dass sich die Lage bald wieder beruhigen wird. So oder so bleiben die hohen Immobilienpreise erst einmal eine Belastung für jeden, der sich für eine eigene Immobilie interessiert. Den Traum vom Eigenheim sollten Sie trotzdem nicht vorschnell aufgeben.

Wichtige Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Rufen Sie uns an